Gruppenreise 3 Tage

Hier einige Vorschläge für 3 tägige Reisen!
Die Reisen können gerne Ihren Wünschen angepasst werden.

Wunderschöner Norden

Altes Land  mit Vogelpark Walsrode

 Wie wäre es einmal mit einem lohnenswerten Streifzug durch den Norden unseres Landes? Genießen Sie die einzigartige Stimmung dieser charakteristischen Landschaft mit ihren saftigen Wiesen, dunkelgrünen Wäldern und den weiten Moor- und Heideflächen Apfelbaummit Birken und  Wacholderhainen. Ferner erschließt sich ihnen eine Vielfalt aus malerischen Fachwerkhäusern in Celle und Stade, sowie das größte geschlossene Obstanbaugebiet Deutschlands im Alten Land und eine eindrucksvolle Vogelwelt in Walsrode.

1.Tag:
  Abfahrt ca. 6.00 Uhr. Anreise in die romantische Heidestadt Celle. Ein geführter Spaziergang durch malerische Gassen mit über 450 kunstvoll restaurierten Fachwerkhäusern, wird hier zu einem Ausflug in die Vergangenheit. Gegen Abend werden Sie in einem komfortablen Mittelklassehotel zum gemeinsamen Abendessen erwartet.

2.Tag:
  Den heutigen Tag verbringen Sie kundig geführt im „Alten Land“, dem großen Obstanbaugebiet an der Elbe. Zunächst ist uns hier das Städtchen Stade einen Aufenthalt wert. Mittelalterliche Kirchen, hübsche Fachwerkhäuser, in der von Wassergräben umgebenen Altstadt und der malerische Alte Hafen erzählen von einer wechselvollen Geschichte. Beeindruckend sind auch die stattlichen, farbenprächtigen Altenländer Bauernhäuser mit hohem Reetdach und mit Ziegelmuster zwischen dem weißen Fachwerk. Ein Spaziergang auf dem Elbdeich und eine informative Besichtigung eines Obsthofes runden das Tagesprogramm ab.

3.Tag:  Am heutigen Reisetag steht ein Besuch in Europas größten Vogelpark in Walsrode auf Ihrem Programm. Eingebettet in einen herrlich angelegten
Park staunen Sie hier unter anderem über die weltgrößte Papageiensammlung, die Fasanerie, sowie zahlreiche Adler und Geier – Alles in allem ca. 5000 Vögel in riesigen Freiflug- und Tropenhallen. Am Nachmittag Heimreise, Rückkehr gegen 20.00 Uhr.
Gerne organisieren wir auf Wunsch eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Bernina-Express

Faszinierende Bahnfahrt mit dem  Bernina-Express  Schweizer Bergwelt-Erlebnis in Davos

Der BERNINA-EXPRESS befährt die wohl eindrucksvollste Alpenstrecke und ist die höchste und steilste Adhäsionsbahn der Welt. Auf dieser Fahrt erschließt sich dem Reisenden eine Fülle hinreißender Naturschauspiele in einer grandiosen Gletscherwelt. Erleben Sie eine Bahnfahrt durch reine Natur mit Alpweiden, Bergwäldern und rauschenden Bächen, über die imposante Hochgebirgswelt zum südlich anmutenden Städtchen Poschia
BerninaExpress1vo.

1.Tag: Chur, älteste Stadt der Schweiz & Kurort Davos
Abfahrt ca. 6.00 Uhr am Heimatort. Anreise nach Chur. Nach einem gemütlichen Bummel durch die historische Altstadt führt Ihre Reise Sie durch eine wildromantische Berglandschaft nach Davos. Am Nachmittag empfiehlt sich eine Gratis-Bergbahnfahrt auf die Schatzalp (1864m). Nur 400m neben der Schatzalp-Bergstation liegt das Alpinum Schatzalp, der größte botanische Alpengarten der Schweiz. Über 800 Pflanzenarten aus allen Gebirgen der Welt gedeihen hier in freier Natur. Gegen Abend heißt Sie ihr Gastgeberteam in einem komfortablen 4-Sterne Hotel im Höhenluftkurort Davos mit einem Begrüßungstrunk herzlich willkommen.

2.Tag: Faszination Bernina Express & St. Moritz
Heute erwartet Sie eine ca. 3-stündige faszinierende Bahnfahrt mit dem BERNINA-EXPRESS. Über die bahntechnisch einmalig geführte Albulastrecke gelangen Sie ins Inntal und weiter über den Berninapaß (2328 m) ins romantische Städtchen Poschiavo. Einmalig in Europa klettert die Bahn auf 2253 m Höhe und bietet Ihnen ein faszinierendes Panorama unberührter Natur. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus ins Engadin zu einem Aufenthalt im mondänen Kurort St. Moritz. Über den Flüelapaß (2383 m) kehren Sie nach Davos zurück.

3.Tag: Davoser Bergbahnen – Heimreise
Unternehmen Sie am Vormittag einen gemütlichen Spaziergang um den Davoser See, einen Bummel durch den Kurort Davos oder einen Besuch im Walserischen Heimatmuseum. Besonders empfehlens­wert ist jedoch eine Luftseilbahnfahrt auf das Jakobshorn (2590m) oder eine Fahrt mit der Parsenn-Standseilbahn auf den Weissfluhjoch (2662m), um ein herrliches bis zu den Berner und Walliser Alpen reichendes Panorama zu genießen. Mit Ihrer Gästekarte sind beide Bergbahnfahrten für Sie gratis. Am Nachmittag, Heimreise. Rückkehr gegen 20.00 Uhr. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Bodensee

Rund um den Bodensee
Entdecken Sie mit uns die herrliche Natur im bevorzugt milden Klima am Bodensee, in dessen Umgebung Ihnen u.a. Friedrichshafen mit dem Zeppelinmuseum, die Inselstadt Lindau, die Festspielstadt Bregenz, das historische St. Gallen, „schmackhafter Käse“ im Appenzellerland, Konstanz mit dem Naturmuseum Sea Life u.v.m., auf gesellige Art Pfänderbegegnet.

1. Tag:  Abfahrt um 7.00 Uhr ab Heimatort. Fahrt nach Friedrichshafen. Hier besuchen Sie das Zeppelinmuseum (Eintritt extra), die weltweit bedeutendste Sammlung zur Geschichte der Luftschiff-Fahrt, mit einer Rekonstruktion des legendären Luftschiffes „Hindenburg“ und dem neu gebauten Zeppelin. Anschließend erwartet Sie die malerische Inselstadt Lindau zum Mittagsaufent­halt, bevor Sie mit einem Schiff der „Weißen Flotte“ nach Bregenz übersetzen. Bei einer Stadtführung lernen Sie die historische Festspielstadt, mit Seebühne und Festspielhaus kennen. Am frühen Abend werden Sie dann im gebuchten Hotel herzlich willkommen geheißen.

2.Tag:  Ein abwechslungsreicher Ganztagesausflug in die Schweiz steht heute auf Ihrem Reiseprogramm. Erstes Ziel ist die Stadt St. Gallen. Ein geführter Spaziergang durch die historischen Gassen des Stadtkerns mit der ehemaligen Klosteranlage, die von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerben aufgenommen wurde, wird hier zu einem Ausflug in die Vergangenheit. Nachdem die heimische Gastronomie zum Mittags-aufenthalt eingeladen hat, führt Ihr Reiseweg Sie ins Appenzellerland, nach Stein. Hier werden Sie in einer Schaukäserei zu einem Einblick in die Käseherstellung eingeladen. Danach bilden im Städtchen Appenzell die imposanten Häuser mit typischen Giebeln und bemalten Holzfassaden die urige Kulisse für eine gemütliche Einkehr zur Kaffeezeit. Am Abend wartet der Küchenchef Ihres Hotels mit einem kulinarischen Abendessen auf. Bei Musik und Tanz endet ein eindrucksvoller Reisetag.

3. Tag:  Heute geht die Fahrt auf der südlichen Bodenseeseite nach Konstanz. Hier erwartet Sie eine Entdeckungsreise in die atemberaubende Unterwasserwelt im Bodensee-Naturmuseum Sea Life mit tausenden verschiedener Lebewesen in mehr als 50 naturgetreu dargestellten Süß- und Meerwasser-becken. Nach einer Mittagseinkehr und einem individuellen Bummel durch die charmante Konstanzer Altstadt bringt Sie die Bodenseefähre nach Meersburg. Ein Besuch im romantischen Städtchen rundet Ihr Ausflugsprogramm auf sympathische Weise ab. Anschließend Heimreise. Rückkehr ca. 20.00 Uhr. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Wien – „Stadt der Träume“

mit Donauschifffahrt durch die Wachau

Die einstige Haupt- und Residenzstadt der deutschen Kaiser und der österreichisch-ungarischen Monarchie bietet eine einzigartige Atmosphäre voller Sehenswürdigkeiten. Sowohl das lebhafte Treiben in den schmalen Gassen der Innenstadt, mit seinen Kaffee-häusern und Heurigenschänken, als auch die Prachtbauten einer vergangenen Epoche, prägen diese Donaumetropole ebenso, wie die grünen Wälder und Auen der Vororte. Riesenrad2

1.Tag: 6.00 Uhr Abfahrt am Heimatort. Anreise auf der Autobahn bis Melk. Um 13.50 Uhr heißt es „Leinen los“ zu einer Schifffahrt durch den wohl schönsten Teil der Donaulandschaft, die romantische Wachau. Im malerischen Städtchen Dürnstein gehen Sie wieder an Land und nach einem kurzen Aufenthalt fahren wir mit unserem Bus weiter nach Wien, wo Sie im Gartenhotel Altmannsdorf zum kulinarischen Abendessen erwartet werden.

2.Tag: Heute Vormittag erleben Sie bei einer Stadtführung den Charme der alten Kaiserstadt Wien. Sie sehen dabei die bekanntesten Bauwerke u.a. die Hofburg, den Stephansdom, die Karlskirche und Schloß Belvedere, die Sommerresidenz von Prinz Eugen. Von hier haben Sie einen wunderbaren Blick über Wien. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die Fußgängerzone oder genießen Sie das Flair der echten Wiener-Kaffeehäuser. Den Abend verbringen Sie in einem urigen Heurigenlokal, ganz nahe Ihrem Hotel, bei süffigem Wein und einer deftigen Heurigenplatte.

3.Tag: Nach dem Frühstück lädt das Barockschloß Schönbrunn zur Besichtigung ein. Es war die Sommerresidenz der Habsburger und ist umgeben von kunstvoll angelegten Gärten mit unzähligen Brunnen und Statuen. Anschließend Heimreise. Rückkehr gegen 20.00 Uhr am Heimatort. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Kurzurlaub im Harz

Impressionen rund um den „Blocksberg“

Immer schon zieht Norddeutschlands höchster Gipfel, der Brocken, die Menschen in seinen Bann. Als „Blocksberg“ hat er sogar Eingang in die Welt der Sagen gefunden. Sein Umland ist gesegnet mit außergewöhnlichen Naturschönheiten und voller bemerkenswerter Kulturgüter. StuttgartSchloss brockenbahn_harz

1.Tag: Abfahrt 6.00 Uhr am Heimatort. Anreise in den Naturpark Harz. Bei einer Rundfahrt mit der Bimmelbahn in der tausendjährigen Kaiserstadt Goslar, die von der UNESCO in die „Liste des Kultur- und Naturerbes der Menschheit“ aufgenommen wurde, begegnen Ihnen viele bemerkenswerte kunsthistorische Sehenswürdigkeiten, u.a. die imposante Kaiserpfalz. Der Ortsteil Hahnenklee kann mit der einzigen nordischen Stabkirche (Gustav-Adolf-Kirche) in Deutschland aufwarten. Gegen Abend heißt man Sie im RAMADA Hotel Vier Jahreszeiten „herzlich willkommen“.

2.Tag: Gut gestärkt am reichhaltigen Frühstücksbüffet begleitet Sie heute ein kundiger Reiseleiter zunächst nach Wernigerode. Bei einem Altstadtrundgang begegnet Ihnen die „bunte Stadt am Harz“ mit einer Vielzahl von zauberhaften Fachwerkhäusern, welche oft mit üppigem Schnitzwerk verziert sind. Danach fahren Sie weiter nach Drei-Annen-Hohne. Hier starten Sie um die Mittagszeit mit der legendären Schmalspurbahn auf den Brocken. Mit 1142 m ist er der höchste Berg Norddeutschlands. Vom Gipfelplateau bietet sich bei klarem Wetter ein überwältigender Rundblick. Zurück in Drei-Annen-Hohne geht es mit dem Bus weiter zur Okertalsperre. Hier sorgt eine Kaffeepause beim Windbeutelkönig für einen genüsslichen Aufenthalt.

3.Tag: Die Heimreise für uns durch das Eichsfeld nach Duderstadt. Mit seinem nahezu unversehrten Stadtbild, mit über 500 Fachwerkhäusern, großartigen Kirchen und wehrhaften Befestigungen, ist Duderstadt eine der schönsten mittelalterlichen Städte Deutschlands. Am Nachmittag Heimreise. Rückkehr gegen 20.00 Uhr. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Salzkammergut

Vergnügliches Wochenende

„Im Salzkammergut da kama guat lustig sein…..“. Unter dieses Motto steht diese erlebnisreiche Reise. Genießen Sie den Zauber eines der beliebtesten Ferienregionen mit seinen zahlreichen herrlich, blauen Seen in der Kulisse einer grandiosen Bergwelt. Salzburg3

1.Tag: Abfahrt ca. 7.00 Uhr am Heimatort. Anreise ins Salzkammergut. Vorbei am Fuschlsee erreichen Sie den romantisch gelegenen Wolfgangsee. In St. Wolfgang lohnt neben der Besichtigung der herrlichen Wallfahrtskirche, eine Zahnradbahnfahrt auf den Schafberg oder eine vergnüglichen Schifffahrt auf dem See und eine Kaffeepause im berühmten „Weißen Rössl“. Übernachtung und Abendessen im Raum Salzburg.

2.Tag: „Grüß Gott“ heißt Sie heute Ihre Reiseleiterin zu einer Rundfahrt durch das Salzkammergut. Hierbei lernen Sie u.a. das Kurstädtchen Bad Ischl bei einem gemütlichen Stadtrundgang kennen, welches schon bei der österreichischen Kaiserfamilie sehr beliebt war. Ein weiteres Reiseziel ist Hallstatt. Der „schönste Seeort der Welt“, gemäß dem Reiseschriftsteller Alexander von Humboldt, hat sich dicht gedrängt an steil aufragenden Felsen entlang des Seeufers entwickelt. Genießen Sie die zauberhafte Kulisse bei einem kleinen Bummel und einer genüsslichen Kaffeepause.

3.Tag: Am heutigen Tag werden Sie vom besonderen Reiz Salzburgs, in der W. A. Mozart am 27.01.1756 das Licht der Welt erblickte, gefangen genommen. Bei einem informativen Altstadtrundgang, einer Mittagspause in einem gastlichen Lokal und anschließender Freizeit lernen Sie diese bezaubernde Stadt kennen. Am Spätnachmittag treten Sie die Rückreise an und erreichen gegen 20.00 Uhr den Heimatort. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

PragDie goldene Stadt

mit Kurort Karlsbad

Prag, – die historische, hunderttürmige Metropole an der Moldau ist wegen der unvergleichlichen Harmonie zwischen Landschaft und Baukunst eine der schönsten Städte der Erde. Eine Stadt der Poesie und Musik – der Türme und Verliebten – der Vergangenheit und der Gegenwart.
PragKarlsbrücke2
1.Tag: Abfahrt ca. 6.00 Uhr ab Heimatort. Anreise nach Prag. Hier begrüßt Sie ein Gästeführer zu einem informativen Altstadtrundgang. Sie sehen dabei u.a. Wenzelsplatz, Altstädter Ring mit Rathaus und Astronomischer Uhr, Karlsbrücke, Jüdisches Viertel und unzählige reichgeschmückte Adelspaläste mit prachtvollen Fassaden. Gegen Abend Zimmerverteilung und Abendessen im gebuchten Prager Hotel.
Unser Tipp zum Abendprogramm: Prag bietet ein vielfältiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen, wie z.B. Laterna Magika, Schwarzes Theater, Konzert, Oper, Operette, Balett, uvm. Gerne informieren wir Sie über das aktuelle Veranstaltungsprogramm.

2.Tag: Am heutigen Vormittag besuchen Sie wiederum kundig geführt den Prager Burgberg (Hradschin), mit seinen imposanten Sehenswürdigkeiten, u.a. Veitsdom, Wenzelskapelle, Loreto-Wallfahrtskirche, Böhmische Kanzlei, Goldmachergässchen. Nützen Sie den Nachmittag für einen gemütlichen Einkaufsbummel oder zu einem Besuch in einem interessanten Prager Museum. Abendessen im Hotel.
Zusatzangebot: Böhmischer Abschlussabend in der Klosterbrauerei (anstatt Abendessen im Hotel) mit typischem 3-Gänge-Menü, 4 Getränke (Bier od. Softgetränk), Folklore, Musik und Tanz.

3.Tag:  Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an, nicht ohne dem weltberühmten Kurort Karlsbad einen Besuch abzustatten. Am Nachmittag Heimreise. Rückkehr gegen 19.00 Uhr. Auf Wunsch organisieren wir Ihnen gerne eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Altenburg reizt

Gemeinsam entdecken, gesellig genießen

Wenn Sie Altenburg hören, werden Sie bestimmt sofort an Spielkarten denken. Richtig! Hier werden seit 500 Jahren Spielkarten hergestellt und vor 200 Jahren erfanden die Altenburger das Skatspiel. Für Sie sind die Karten neu gemischt. Spielen Sie mit uns ein abwechslungsreiches Reisekartenspiel mit Bildern der historische Stadt Altenburg, der modernen Stadt Chemnitz und Schloss Augustusburg. Weiter auf der Hand liegen Karten mit Landschaftsbildern des Erzgebirges und mit kulinarischen Rezepten aus der „Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik“ und der Altenburger Senfonie. Lassen Sie uns gemeinsam die Trümpfe aufdecken. Und wer gewinnt? – Natürlich Sie! Altenburg-Schloss1

1.Tag: Abfahrt ca. 7.00 Uhr am Heimatort. Anreise in die ehemalige Residenzstadt der Wettiner Fürsten Altenburg. Hier werden Sie im komfortablen Hotel Altenburger Hof mit Kaffee und Kuchen herzlich willkommen geheißen. Gut gestärkt begleiten Sie anschließend einen Stadtführer in der Gestalt des Wenzels, (eine Spielfigur aus dem Skat), auf einem Spaziergang durch die Spielkartenstadt Altenburg. Die Vergangenheit ist lebendig in repräsentativen Villen, verwinkelten Gassen und dem Schloss. Danach bekommen Sie in der „Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik“ und im Schnapsmuseum einen hochprozentigen Einblick in die Geschichte der Spirituosen. Wahrlich keine trockene Angelegenheit! Abendessen im Hotel.

2.Tag: Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge. Zunächst ist die „Stadt der Moderne“ Chemnitz einen Aufenthalt wert. Während einer Führung lernen Sie eine Stadt kennen, in der der Brückenschlag zwischen dem Gedenken an bewegte Geschichte und pulsierender Gegenwart harmonisch gelungen ist. Eine Besichtigung von Schloss Augustusburg, einer imposanten Residenz August des Starken, ergänzt Ihr abwechslungsreiches Ausflugsprogramm. Auf Ihrem Reiseweg durch die romantische Erzgebirgslandschaft begegnen Ihnen desweiteren die beschaulichen Urlaubsorte Annaberg, das an der Silberstraße gelegenen Schneeberg und natürlich die „Perle des Erzgebirges“ Schwarzenberg. Zurück im Hotel rundet ein amüsanter „Barbarossa-Abend“ Ihr Tagesprogramm sympathisch ab. Kulinarisch verwöhnt, vortrefflich unterhalten, genießen Sie einen Abend, der gesellige Stunden verspricht.

3.Tag: Heute wird eine Besichtigung des Altenburger Schlosses zu einer Reise in die Vergangenheit. Der Bachsaal im Stil der Renaissance, der ursprünglich barocke Festsaal mit seinem Deckengemälde und den beeindruckenden Dekorationen, der klassizistische Goldsaal, und die wunderbare, gotische Schlosskirche mit der barocken Trostorgel erzählen von prunkvollen herzoglichen Zeiten. Ebenfalls sehenswert ist das Skatmuseum. Soviel Kultur macht Appetit auf etwas Deftiges. Kein Problem! Seien Sie gern gesehener Gast in der Altenburger Senfonie. In dieser Senferlebnismanufaktur erfahren Sie allerhand wissenswertes über die Herstellung von Senf und können sich beim Verzehr einer Thüringer Rostbratwurst vom Geschmack der Senfkompositionen überzeugen. Anschließend Heimreise; Rückkehr ca. 19.00 Uhr. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Abschlußeinkehr in Heimatnähe.

Rhein und Mosel

Romantische Tage

Rhein und Mosel gehören zu den wichtigsten Flüssen in Europa. Hier ist die viel besungene Romantik zuhause. Die sagenumwobene Loreley sorgt aber nicht allein für den romantischen Zauber. Eine Mischung aus Zeugnissen alter Kultur, heimeligen Weinstädtchen, umgeben von tiefen Wäldern und steilen Rebhängen lassen den Romantikern unter uns das Herz höher schlagen.
Luxemburg, ehemals berühmt durch ihre beeindruckenden Festungsanlagen, war die Stadt unter dem Namen „Gibraltar des Nordens“ bekannt. Die Stadt weiß ihre Besucher  rheintal_burg_rheinsteinmit überragenden Festungswerken, aber auch als moderne Europa- und Geschäftsmetropole zu begeistern.

1.Tag:  Abfahrt 6.00 Uhr am Heimatort vorbei an Speyer und Wiesbaden nach Rüdesheim. Historische Gassen und heimische Gastronomie laden hier zum Verweilen ein. Am Nachmittag erleben Sie eine romantische Rhein-Schiffahrt bis St. Goarshausen. Das Niederwalddenkmal, die alte Zollburg Pfalzgrafenstein, die Burg Gutenfels, der Loreleyfelsen, u.v.m. begegnen Ihnen als Zeugen der wechselhaften Geschichte des deutschen Stromes. In St. Goarshausen verbringen Sie dann, nach einer Fahrt auf den Loreley-Felsen mit herrlichem Rundblick und im Zeichen der Loreley Statue, Ihre Kaffeepause. Anschließend werden Sie in einem gepflegten Hotel zu einem gemütlichen Abendessen erwartet.

2.Tag:   Beim heutigen Ausflug entführen wir Sie ins romantische Moseltal. Auf dem Programm stehen die Orte Cochem und Traben-Trabach. Es könnte noch eine Schifffahrt, eine Weinprobe, eine Einkehr in eine Buschenschenke oder der Besuch von Idar-Oberstein mit Edelsteinschleiferei auf dem Programm stehen. Rückfahrt zum Hotel.

3.Tag:  Nach dem Frühstück fahren wir nach Luxemburg. Um 10.30 Uhr werden wir bei einer Stadtführung die Stadt näher kennen lernen. Nach der Mittagspause treten wir den Heimweg an. Die Rückreise führt uns vorbei an Trier – Kaiserslautern – Speyer zum Heimatort. Rückkehr gegen 19.00 Uhr. Gerne organisieren wir auf Wunsch eine Abschlusseinkehr in Heimatnähe.

Rohrmoos am Dachstein

Herrliche Urlaubszeit mit Großglockner Hochalpenstraße

Erleben Sie mit der legendären Großglockner Hochalpenstraße eine Traum­straße der Alpen und unverfälschte Natur mit idyllischen Tälern, herrlichen Almen, tiefblauen Bergseen, Bächen und Wasserfällen in der obersteirischen Urlaubsregion Rohrmoos. Genießen Sie kulinarische Leckereien und die herzliche Gastfreund­schaft im Hoteldorf Rohrmooser Erlebniswelt. Dachstein 5_klein

1.Tag: Abfahrt 6.00 Uhr ab Heimatort. Anreise ins Salzburgerland, die Welt des Nationalparks Hohe Tauern. Auf der Großglockner Hochalpenstraße, der wohl berühmtesten Panoramastraße Europas, fahren Sie durch eine faszinierende Hochgebirgslandschaft bis zur Franz-Josefs-Höhe, überragt von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3798m) und hoch über der Pasterze, dem längsten Gletscher der Ostalpen. Weiterfahrt nach Rohrmoos am Dachstein. Gegen Abend heißt man Sie im Hotel Rohrmooser Erlebniswelt mit einem Begrüßungscocktail und einem Welcome-Menü herzlich willkommen.

2.Tag:  Nach dem Frühstück führt Ihr Reiseweg Sie nach Admont. Hier ist die eindrucksvolle Benediktinerabtei Stift Admont, mit der größten Klosterbibliothek der Welt, eine geführte Besichtigung wert. Zurück in Rohrmoos lädt der Themenwanderweg „Wilde Wasser“ zu einer kleinen Wanderung, begleitet von faszinierenden Wasserfällen und rauschenden Gebirgsbächen ein.
oder
2.Tag:
Heute Vormittag unternehmen Sie einen kleinen Stadtbummel durch das Bergbaustädtchen  Schladming. Am Nachmittag erwartet man Sie auf der schönsten Alm der Region, der Ursprungalm (1.610m ü.M.). Genießen Sie die bezaubernde Natur der imposanten Bergwelt bei einer Almführung auf einem leichten Rundweg.
Der Abend bietet im Knappenkeller der „Rohrmooser Erlebniswelt“, ein ganz besonderes Unterhaltungs­programm. In einzigartiger Kulisse werden Sie mit Wasserfall, Stollen, Knappen­rutsche, Blitz und Donner ein unvergessliches kulinarisches Knappenessen erleben.

3.Tag: Heute erwartet Sie mit der Auffahrt der Dachstein-Seilbahn auf die neue Sky-Walk-Plattform ein unvergessliches Bergerlebnis. Die Aussichts­plattform thront auf 2.700 Metern Seehöhe, inmitten der senkrecht abfallenden Felswand des Hunerkogels. Ferner bietet sich im Eispalast (Eintritt extra) eine faszinierende Welt aus Eis, Licht und Klang. Gegen 14.00 Uhr treten Sie die Heimreise an. Rückkehr ca. 19.00 Uhr am Heimatort.